Baumsubstrat, Pflanzsubstrat für Bäume

Baumsubstrat nicht nur für Profigärten

Be­reits in der Schu­le lernt je­des Kind, dass Bäu­me für gu­te ge­sun­de Luft sor­gen. Bäu­me neh­men Koh­len­di­oxid auf, ge­ben Sau­er­stoff ab, feuch­ten die Luft an und fil­tern die Luft von Schad­stof­fen. Dar­über hin­aus wir­ken Bäu­me kli­ma­re­gu­lie­rend. Dies ist ge­ra­de in Städ­ten aber auch im ei­ge­nen Gar­ten von be­son­de­rer Re­le­vanz. An­ge­sichts der ak­tu­el­len Dis­kus­sio­nen um die Fein­staub­bil­dung und der kli­ma­ti­schen Be­din­gun­gen in Städ­ten ist dies ak­tu­el­ler denn je.

 

Da­her ist es wich­tig, dass wir in un­se­rer Um­ge­bung Bäu­­me pflan­zen um von den po­si­ti­ven Ef­fek­ten in Zu­kunft zu pro­fi­tie­ren. Hier­bei gibt es al­ler­dings ge­ra­de im ur­ba­nen Um­feld ei­ni­ges zu be­ach­ten. 

  • Den Pflanz­gru­ben der Bäu­me steht oft we­nig Wur­zel­raum zur Ver­fü­gung. Meist be­nö­tigt ein Baum ein Wur­zel­werk, das grö­ßer ist als die Kro­ne des Bau­mes.
  • Durch die ver­mehr­ten ver­sie­gel­ten Flä­chen und zu­neh­men­den Schad­stof­fe haben sich die Wachs­tums­be­din­gun­gen für Bäu­me ge­ra­de in Stä­dten deut­lich ver­schlech­tert. 
  • Pflanz­gru­ben las­sen oft nur we­nig Was­ser zu. 
  • Die Bö­den sind oft durch Bau­maß­nah­men ver­dich­tet. Da­durch ent­steht Sau­er­stoff­man­gel, der Wur­zel­wuchs be­hin­dert und Stau­näs­se för­dert.
  • Baum­pflan­zun­gen in un­ge­eig­ne­ten Bö­den füh­ren zu schlech­tem Wachs­tum, da Was­ser und Nähr­stof­fe nicht aus­rei­chend an die Wur­zeln kom­men kön­nen. 
  • Meist bie­ten die Bö­den nicht nur we­ni­ge Nähr­stof­fe sondern wer­den zu­sätz­lich be­las­tet durch Urin und Salz.

In Fol­ge des­sen ver­lie­ren die Bäu­me oft ihre Stand­fes­tig­keit und durch hoch­wach­sen­de Luft­wur­zeln wer­den Geh­we­ge und Fahr­bah­nen ge­schä­digt.

INTERBIMS GmbH stellt ab­ge­stimm­te mi­ne­ra­li­sche / or­ga­ni­sche Baum­sub­stra­te für Bäu­me her. Dank der of­fen­po­ri­gen Struk­tur, ho­her Tritt- und La­ge­rungs­sta­bi­li­tät, ho­her Frost­be­stän­dig­keit und dem aus­ge­wo­ge­nen Ver­hält­nis zwi­schen Was­ser­durch­läs­sig­keit und - spei­cher­fäh­ig­keit wer­den in­di­vi­du­el­le Sub­strat­an­for­de­run­gen auch in tiefen Schichten "par ex­cel­lence" er­füllt.

 

INTER­BIMS bie­tet in­di­vi­du­el­le Mi­schungen so­wie die Lie­fe­rung bis zur Bau­stel­le an.

Unsere Baumsubstrate tragen zu ei­nem si­che­ren An­wach­sen und Wachs­tum von Bäu­men bei und fördern de­ren Luft- und Was­ser­haus­halt. Un­se­re Baum­sub­stra­te be­ste­hen aus mi­ne­ra­li­schen Zu­schlag­stof­fen mit ge­rin­gen An­tei­len or­ga­ni­scher Sub­stanz.


Pflanzgrubenbauweisen

Un­se­re in­ter­ground-Baum­sub­stra­te gibt es in meh­re­ren Va­ri­an­ten, ent­spre­chend den Bau­wei­sen in den FLL-Emp­feh­lun­gen für Pflanz­gru­ben­bau­wei­sen und Sub­stra­te. Sie er­füllen die An­for­de­run­gen nach Pflan­z­gru­ben­bau­wei­se 1 und 2 der FLL (For­schungs­ge­sell­schaft Land­schafts­ent­wick­lung, Land­schafts­bau e.V.). Da­bei wer­den zwei An­wen­dungs­be­rei­che un­ter­schie­den:

Pflanzgrubenbauweise gemäß FLL 1
Pflanzgrubenbauweise gemäß FLL 1

Baum­sub­stra­te für of­fe­ne nicht über­bau­te Pflanz­gru­ben (Pflanz­gru­ben­bau­wei­se 1),

de­ren Ober­flä­che nur ge­ring­fü­gig be­las­tet wird.

Pflanzgrubenbauweise gemäß FLL 2
Pflanzgrubenbauweise gemäß FLL 2

Baum­sub­stra­te für über­bau­te Pflanz­gru­ben (Pflanz­gru­ben­bau­wei­se 2),

wo­bei die Pflanz­gru­ben­ver­fül­lung nicht nur Pflan­zen­stand­ort son­dern auch Bau­grund für die Ver­kehrs­flä­chen ist. 



Produktübersicht

Un­se­re interground-Baum­sub­strat-Mi­schun­gen bie­ten op­ti­ma­le Vor­aus­set­zun­gen zur

Baumsubstrat gemäß FLL 1
interground-Baum 0-16, FLL 1
Baumsubstrat gemäß FLL 1
interground-Baum 0-32, FLL 1

Baumsubstrat gemäß FLL 2
interground-Baum 0-16 SW, FLL 2
Baumsubstrat gemäß FLL 2
interground-Baum 0-32 SW, FLL 2


Produkteigenschaften

Die An­for­de­run­gen an ein dau­er­haft sta­bi­les Bo­den­ske­lett sind hoch, da das Sub­strat dem Baum über vie­le Jah­re als Stand­ort die­nen muss. Interground-Baum­sub­stra­te ge­währ­leis­ten dau­er­haft den er­for­der­li­chen Luft- und Was­ser­haus­halt und es wird bei gu­ter Struk­tur­sta­bi­li­tät ein grö­ße­res Po­ren­vo­lu­men auch in tie­fen Schich­ten be­reit­ge­hal­ten.

Diese zeichnen sich wie folgt aus:

  • auf natürlicher vulkanischer Basis wie Bims und Lava
  • gute Wasserspeicherfähigkeit
  • strukturstabil
  • trittfest
  • geringe Setzung
  • verbesserte Nährstoffbereitstellung
  • optimierte Wurzelbildung
  • ist keimfreier als Erde
  • bei jedem Wetter zu verarbeiten
  • optimale Qualität

Baumsubstrat 0-16 

Baumsubstrat 0-32 



Lieferformen


  • im Lkw lose geschüttet
  • im Big Bag a 1,00 m³

Weitere Lieferformen auf Anfrage.

Al­le Pro­duk­te un­ter­lie­gen ei­ner Qua­li­täts­kon­trol­le (Fremd- und Eigen­über­wachung) gemäß FLL-Richt­li­ni­en.


Datenblatt


Projektbeispiele